Kernzone100

Kernzone100 header image 1

Aktuelles aus … Performance. Theater. Bildung. Forschung.

18. January 2015 ·

Meisner Arbeit im August

Ein Workshop und eine Trainingssession.

Details hier

TOS - theatreopenspace geht in den wohlverdienten Urlaub

weiter geht’s mit einem open casting im oktober. Details hier

____________________________________________________________________________

Das neue Jahr hat begonnen . . .

TOS war bei ONE BILLION RISING am 14.02.2015 vor dem Parlament!

fotos von den trainings und der intervention…

© Kernzone 100

© Kernzone 100

© Kernzone 100

© Kernzone 100

© Kernzone 100

© Andrea Paller

© Kernzone 100

© Kernzone 100

© Andrea Paller

© Andrea Paller

_________________________________________

looking forward:

wir schauen voraus auf theatrale Projekte an berufsbildenden Schulen, einer eigenen Location ab Winter 2015 für alle unsere Aktivitäten, auf ein Projekt im interdizsplinären Bereich zwischen Theaterarbeit und Wirtschaft, auf zahlreiche Interventionen und Flashmobs mit der Gruppe TOS.

TOS - theatre open space

Tos geht ins dritte Lebensjahr. Unser letztes OPEN Casting im Januar verlief ganz wundervoll, wir wachsen!

Unser nächster Auftritt: One Billion Rising am 14.02.2015 vor dem Parlament. Tos ist dabei!

Bei Interesse oder Fragen sende uns deine Kontaktdaten als Nachricht über Facebook oder per Mail über www.theatreopenspace.com!

Forschung / Konferenz

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Technischer Forschung und Entwicklung

Kooperation mit TOS

Wir freuen uns über die Nominierung zur Kreativ-Gruppe der Konferenzreihe „IKT der Zukunft“ und die Zusammenarbeit mit der Österreichischen Computergesellschaft (ÖCG) innerhalb dieser Konferenzreihe, die wir mit unserem theatrealen Wissen eingeladen sind zu begleiten.

Österreichs IKT-Förderung wurde im letzten Jahr durch das Programm „IKT der Zukunft“ neu gestaltet. Die Konferenzreihe soll nicht übliche Pfade begehen sondern neues Terrain erobern. Es wird eine Orientierung am “Conference Theater” Konzept geben - also mehrere Programmpunkte unterschiedlichster Art, welche zur gleichen Zeit stattfinden. Hier das vergangene Programm.

a4. Juni ab 9:00 im Chaya Fuera

Wir freuen uns ganz besonders unter anderem mit unserer Partnerin TOS an der Konferenz teilgenommen und zu kritischer Auseinandersetzung angeregt zu haben.

das war TOS:

find TOS here:

CLICK TO THE PICTURE  theatreopenspace.com

and see TOS on

CLICK TO THE PICTURE to see the teaser…

__________________________________________

Schulprojekt

DONAU - Duna, Dunaj, Dunav, Dunarea  - theatrale Umsetzung von Donau-Mythen und Märchen aus West- und Osteuropa

Click to the picture to see the making of…

Donau, Duna, Dunaj, Dunav, Dunarea  - theatrale Umsetzung von Donau-Mythen und Märchen aus West- und Osteuropa

Donau, Duna, Dunaj, Dunav, Dunarea - theatrale Umsetzung von Donau-Mythen und Märchen aus West- und Osteuropa

Die Donau ist nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa. Sie verbindet als Wasserweg sehr heterogene Kultur- und Wirtschaftsräume und durchfließt dabei zehn Länder – so viele wie kein anderer Fluss auf der Erde. Sie ist damit ein Sinnbild für vitale Vielfalt in einem Kontinent, der nach wie vor auf der Suche nach seiner Identität ist.

Die Kinder werden mit der Musik aus der Donaureise Hubert von Goyserns und den Märchen und Mythen entlang der Donau aus dem zuletzt erschienenen Buch „Märchen, Mythen & Musik – Donau“  von Mercedes Echerer arbeiten. „In diesem Märchenbuch ist die Welt nicht schwarz-weiß. Natürlich gibt es auch hier Drachen, Prinzen und Hexen. Aber der Teufel darf mehr als schwarze Fratze sein, er ,menschelt‘; mit Tieren gibt es echte Freundschaften und allein mit Kraft lässt sich kein Drache bezwingen. Es gehört Witz dazu! Stark bemerkbar machen sich religiöse und regionale Unterschiede: In katholisch dominierten Regionen geht es auch im Märchen um Schuld, Sühne und Vergebung.“

Die SchülerInnen entscheiden sich im ‘Leseprozess’ für eine oder mehrere Geschichten, die sie mit verschiedenen theatralen Methoden darstellen können (Erzähltheater, Biografisch-orientiertes Rollenspiel, klassisches Rollenspiel, Performance, Musiktheater)

Thema neben kulturellen Hintergründen von Menschen und Völkern entlang der Donau soll im Projektteil Uschi Melos auch die Donau selbst als gefährdetes Gewässer sein, welches nachhaltig unseres Schutzes bedarf. Dieses Thema kann z.B. als Rahmen oder im Bühnenbild sichtbar werden oder sich durch eine Ausstellung der Kinder rund um die Aufführung manifestieren. Gewünscht ist eine Einbindung in den theatralen Ablauf.

mehr =>


__________________________________________

Schulprojekt

yippiehdo!!!

unser Projektvideo von Green up my house & Pimp my community ist online!

click to the picture to see the video!


_________________________________________________________________________________

Ausbildung

Der neue ein- bis dreijährige Schauspiellehrgang an der Schauspielschule Wien unter der Leitung von Frauke Steiner beginnt mit Oktober 2014.

Der nächste Informationsworkshop hierzu findet am Do, 11. September um 19 Uhr im Studio Marchettigasse statt. > Infos

FREISPIEL - offene Bühne für Nachwuchs    

In Kooperation mit der Schauspielschule Wien bieten wir allen NachwuchsschauspielerInnen zum Mitmachen und Zuschauen eine offene Bühne an.

Termin: Herbst (September 2014), wird bekannt gegeben!

Ort: Schlössl-Kino, Margaretenstraße 127, 1050 Wien

Eintritt frei!

Hier der Appetizer:

freispiel

freispiel

Die Länge der präsentierten Szenen/Beiträge ist mit maximal 15 Minuten begrenzt. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Der Eintritt für Mitwirkende und BesucherInnen ist frei. Auch alle Freunde, Verwandten und Bekannten der auftretenden Akteure sind herzlich willkommen!

Solltest du an dieser kostenlosen Schauspielpräsentation teilnehmen und Dein Können öffentlich zeigen wollen, so kannst Du uns gerne per e-mail kontaktieren. Bitte sende deinen Präsentationsvorschlag mit Deinen Kontaktdaten an:

office@schauspielschule-wien.at

www.schauspielschule-wien.at

_________________________________________________

TOS - Theatre open Space

THEATRE OPEN SPACE

Aufgrund grosser Nachfrage startet TOS im Herbst neu mit Trainings: Seit DEZ 2012 arbeitet das Kollektiv TOS am Projekt “theatre open space” mit einer Gruppe junger PerformerInnen, die Methoden generiert für Interventionen im öffentlichen Raum. Orte werden recherchiert, historisch und gegenwärtig erkundet und als Gesellschaftskörper betrachtet. Mit Methoden aus Tanz, Performance und devising theatre intervenieren menschliche Körper im urbanen Raum. Das Format ist flexibel und basiert auf Gruppendynamik und Improvisation, soll also grössere Veranstaltungen wie Festivals und Symposien als outdoor-Performance begleiten können. Anmeldungen via TOS

……………………………………………………………….

PLANT LAB    ”Green up my house & pimp my community”

Green up my house & pimp my community

Green up my house & pimp my community

Unser Projekt hat die letzte Phase durchlaufen und es wächst, gedeiht, verwelkt, wird gepflegt in der Bunten Schule Währing. Sukkulenten in Dosen und Glashäusern, ein Kräuterbeet, die Begrünung der Toiletten, Ableger in Flaschen, die überall im Schulhaus wurzeln: Das ist unser Ergebnis im Tun. Ausserdem haben wir geträumt, visioniert, gesät, pikiert, Nützlingshotels erstellt mit den Kindern und Wissen über Fauna in verschiedenen Klimazonen vermittelt. Die Kinder haben gewerkelt, ihre Hände und Schaufeln in Erde gegraben, Pflanzen beschriftet, Kommentare in mehr als 15 Sprachen dazu verfasst.

Wir hatten ein phantastisches Pflanzenfest am 14. Juni in der Schule mit internationalem Buffet!

Impressionen:

Die Eltern haben gesehen, gestaunt, die LehrerInnen haben begutachtet, kritisiert, die Direktion hat begleitet und das Team hat: gearbeitet mit allen Kindern. Das tat gut.

Im Dezember haben wir die Pflanzeninstallationen übergeben an SchülerInnen und LehrerInnen in einem Pflegeplan mit Kalender, wo Kinder sich für die Pflege eintragen.

Kernzone 100 kooperierte in diesem Projekt mit Gartenpolylog, übernimmt das Projektmanagement und die partizipativ ausgelegte Erarbeitung mit den SchülerInnen. Insgesamt 140 SchülerInnen, ihre Eltern und LehrerInnen beteiligen sich an dem Projekt.

……………………………….


NETZWERKTREFFEN

Unser Netzwerktreffen hat statt gefunden. Wir danken allen DiskutantInnen für Ihre Beiträge!

netzwerktreffen JUGEND KULTUR BILDUNG

netzwerktreffen JUGEND KULTUR BILDUNG

Es waren geladen über Kunst_Bildung_Jugendkultur, über Visionen, Projekte, Ideen, Vernetzung zu diskutieren:

Holger Bienzle, Bereichsleiter EU, dieBerater

Tanja Nagel, Sozialforscherin, Educult

Kurt Neuhold, Künstler und freier Projektmanager im Kunstbereich

Barbara Putz-Plecko, Vizedirektorin, Universität für Angewandte Kunst

Marcus Saravia, Mediendesigner

Helga Schiffer, Trainerin und Coach, Institut für Kulturdidaktik

Frauke Steiner, Regisseurin und Kulturmanagerin, kernzone 100

Bernadette Strobl, Bildungswissenschafterin, kernzone 100

Bernhard Studlar, Autor, Wiener Wortstätten

Begleitet wurde die Veranstaltung von Luise Ogrisek (kernzone100) mit Methoden aus Dragon Dreaming und Visionautik. Danke, Luise!

…………………..

SCHULPROJEKT

Hier unser Trailer zum diesjährigen Schulprojekt “Wer bin ich?”. Wir freuen uns über Besuch der Website und Likes. Danke!

click to the picture to see the video!

wer bin ich? culture connected

wer bin ich? culture connected

…………………………………

INTERVENTION

Wir freuen uns, die Bundestagung der Jungen Industriellen Vereinigung im Haus der Industrie kritisch und theatral begleiten haben zu dürfen. Einige Eindrücke:

Helmut Schuster und Matthias Strolz in Action

Frauke Steiner, Helmut Schuster und Matthias Strolz in Action

Reaktionen im Publikum

Reaktionen im Publikum

Helmut Schuster unter kritischen Blicken von Matthias Strolz, Alexandra Föderl-Schmid und Thomas Holzer

Helmut Schuster unter kritischen Blicken von Matthias Strolz, Alexandra Föderl-Schmid und Thomas Holzer

Helmut Schuster in seinem Element

Helmut Schuster in seinem Element

Wir danken allen Beteiligten für Offenheit, Diskussionsfreude und kritische Reflexion!

…………………………………

FORSCHUNG

Forum Alpbach

Technologiegespräche Forum Alpbach
Technologiegespräche Forum Alpbach

…………………………….

Mit grossem Erfolg blicken wir auf die Alpbacher Technologiegespräche 2012 in Alpbach/Tirol zurück. Kernzone 100 hat dort den Arbeitskreis “Chancen und Grenzen von Ambient Assisted Living”, ausgerichtet vom Veranstalter AIT und der Industriellen Vereinigung Wien, theatral begleitet in Form einer Impulsszene, welche Themen aus den AAL-Bereichen Kommunikation, Mobilität, Medical Care, Smart Home und Lifestylemanagement aufbereitete.

Technologie Gespräche Forum Alpbach

Technologiegespräche Forum Alpbach

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde eine improvisierte Fortsetzung der Szene aufgeführt, die die Themen und Thesen der Arbeitsgruppen des Nachmittages aufgriff.

Luise Ogrisek und Helmut Schuster spielen beim Forum Alpbach
Luise Ogrisek und Helmut Schuster spielen beim Forum Alpbach
Helmut Schuster und Frauke Steiner bei den Technologiegesprächen
Helmut Schuster und Frauke Steiner bei den Technologiegesprächen

Wir freuen uns über die gelungene Zusammenarbeit mit Martin Morandell, Andreas Hochgatterer, Michaela Fritz und Susanne Kiefer seitens AIT und Leopold Liechtenstein und Johannes Höhrhahn-Hochmiller seitens der Industriellen Vereinigung Wien.

…………………………………

FORSCHUNG

theatrAAL

Das AIT Austrian Institute ofTechnology kooperiert in einem Forschungsprojekt mit Kernzone 100 im Bereich AAL (Ambient Assisted Living) in Form des Stimulierungsprogrammes “TheatrAAL”.

Workshop 3 Salzburg
Workshop 3 theatrAAL Salzburg

In diesem wird die Anwendbarkeit und ‘acceptance’ von Technologien bei Menschen im Alter untersucht - unter Zuhilfenahme theatraler Methoden wie Creative Writing, Improvisation und szenisches Spiel.

Unsere Workshops sind alle nun erfolgreich “über die Bühne gegangen”, der Forschungsbericht steht und wir arbeiten an den Publikationen. Wir dürfen uns freuen auf die weitere Zusammenarbeit in künftigen Projekten.

Im Zuge des Forschungsprojekts hat Kernzone 100 gemeinsam mit AIT an den Technologie-Gesprächen des Europäischen Forum Alpbach einen Arbeitskreis theatral gestaltet und bereits beim IKT Forum Linz einen Vortrag zu Durchführung und Methodik des Projekts gehalten.

Die Publikationen des Projekts sind in Kürze in Links hier zu verfolgen….

=> mehr

______________________________________________________

GRUPPE

Offenes Training

Offenes Training

Offenes Training

Wir freuen uns unsere neue offene Trainingsgruppe im Bereich Schauspiel anbieten zu können. 1-2 Mal monatlich findet ein Training unter der Leitung von Frauke Steiner statt für Wahrnehmungs-, Fokus- und Partnerübungen. Mit Methoden aus Theater- und Film-Schauspiel nähern wir uns dem non-acting for the actor, dem persönlichen Zugang zu authentischem Spiel. Anmeldungen und nähere Infos erfolgen unter seminaristinnen@gmail.com

Neuer Einstieg möglich! Wir bitten um Anmeldung bis 15.12.2012. Danke!

_________________________________________________________


PERFORMANCE

channel troy

click to the picture to see the trailer!!!

channel troy

channel troy

…    …   …   …   …   …   …   …   …   …   …

Wir haben gefeiert, gelacht und gechattet. Es war eine Freude, Danke für Euren Besuch!

=> mehr

______________________________________________________

FILM

wer bin ich?

- creative writing und bodyperformance zum Thema Biografie

wer bin ich?

wer bin ich?

Ausgehend vom Modell, dass ich nur weiss, wer ich bin, wenn ich weiss, woher ich komme und wohin ich gehe, werden mit Hilfe von Fragebögen, gegenseitigen Interviews und kurzen Schreibaufgaben Texte erstellt.

17 Jugendliche gehen der Frage nach, was sie ausmacht. Zu den Themen Körper, Geschlechterrollen, Lebensvorstellungen, Träumen, Attitude entwickeln sie Sequenzen für einen Kurzfilm mit Hilfe von Interviews, Choreografien, Statements und Bildern.

Die Texte werden unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Methoden performativ umgesetzt, gefilmt und gemeinsam mit den SchülerInnen geschnitten.

Ein Projekt im Rahmen von culture connected, KulturKontaktAustria mit der 7b der AHS-Oberstufe der Theodor-Kramer-Schule, Wien 1220

=> mehr video

______________________________________________________

BILDUNG

IFP WORKSHOP Stückentwicklung

IFP WORKSHOP Stückentwicklung

Am Institut für Freizeitpädagogik (ifp) gab es einen Workshop zum Thema Stückentwicklung geben. Der Kurs wird voraussichtlich im Herbst wiederholt.

_____________________________________________________

LAB

Visionautic Apfelbäumchen

Visionautic Apfelbäumchen

Luise Ogrisek hat am Methodology Lab „Facilitating vision creation and vision empowerment“ (Grundtvig Training Databasefür Kernzone 100 teilgenommen. Sie hat dabei eine Reihe von visionautischen Methoden und Werkzeugen praktisch erfahren, ausprobiert und reflektiert. Ihre Erkenntnisse fliessen in die Arbeit von Kernzone 100 unmittelbar ein.

=> Details

________________________________________________________________

THEATER

schön schlafen

von Kernzone100

Es war eine rauschende Premiere, viel Besuch war da bei allen unseren Vorstellungen (DANKE!), wir haben gefeiert, gelacht, geflucht und getrunken. Geschlafen haben wir wenig.

Click to the picture to see the latest video!

weitere Trailer siehe: JUNGE GEISTER

Fotos siehe: FOTOGALLERIE

_____________________________________________________________________

Sehen wir uns!

Frauke Steiner & Alena Baich